Literaturhaus der Fotografie: Hanns Zischler - ein unabhängiger Forscher. Lesung und Gespräch - Finissage

HZ 1 groß.jpg

Sonntag, 30. Juni 2013 um 14.00 Uhr
Moderation: Thomas Böhm, Programmleiter internationales literaturfestival berlin

Sei es als Verfasser einer Stadtgeschichte, der Materialien für Gedanken über die künftige Physiognomie der Stadt aus Biografien und unabgeschlossenen Entwürfen der Vergangenheit sammelt, sei es als Comicautor, der sich mit dem Phänomen der Möbiusschleife befasst, sei es als Verleger oder sei es in seinen Fotografien – stets merkt man den Arbeiten von Hanns Zischler an, dass hier ein unabhängiger Forscher tätig ist. Ein Forscher, der in den Herbarbelegen der Kulturgeschichte Lesenswertes entdeckt, dessen Lust an der Beschäftigung mit der Naturgeschichte genau wie mit den Traditionsreservoiren der Künste ansteckend ist. Immer ist es der Appell, der Impuls, der von der dinglichen Welt ausgeht, den er vernehmen und verstärkt und verwandelt wiedergeben möchte.

Wegen beschränktem Platzkontingent bitten wir um Voranmeldung.