Kuratorenführung durch die Ausstellung "Nautilus"

mit Stefanie Odenthal M.A. und Dr. Christiane Stahl

MUS-0246.jpg

Donnerstag, 18. Januar 2018 um 18.00 Uhr

Eintritt frei | Wegen beschränktem Platzkontingent bitten wir um schriftliche Voranmeldung. Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Neben Pflanzen und Kristallen gehören Conchylien, also die Kalkgehäuse von Schnecken, Muscheln und anderen Weichtieren (Mollusken) zu jenen ›Bauformen der Natur‹, die die Fotografen der Moderne besonders fasziniert haben. Sie waren aufgrund ihres Formenreichtums, ihrer Schönheit, ihrer skulpturalen Qualität sowie der Magie ihres mathematisch exakten Spiralwachstums für Künstler und Fotografen seit jeher ein beliebtes Motiv. In der Ausstellung werden Fotoikonen wie die berühmte ›Nautilus Shell‹ von Edward Weston, Aufnahmen von internationalen Größen wie Imogen Cunningham und Edward Steichen sowie Werke der Neuen Sachlichkeit – von Fred Koch über Aenne Mosbacher, Fritz Kühn bis Gerhard Kerff gezeigt. Eine Besonderheit bilden dabei die Röntgenfotos des erst kürzlich wiederentdeckten Hamburger Architekten und Fotografen Fritz Block, dem die Alfred Ehrhardt Stiftung 2017 eine Retrospektive gewidmet hatte. Einen Höhepunkt stellen die Aufnahmen dar, die Alfred Ehrhardt für sein Buch ›Muscheln und Schnecken‹ (1941) angefertigt hat. Weiterhin vermitteln Werke im surrealistischen Kontext von Herbert Bayer, Man Ray, Lee Miller, Florence Henri, Walter Peterhans, Herbert List oder Wols eine gänzlich andere Sicht auf diese Naturformen. Die Ausstellung schließt mit einem Ausblick auf fotografische Positionen nach 1945 – von Josef Sudek über Andreas Feininger zu Otto Steinert. Neben Originalfotografien werden auch Conchylien aus der Sammlung von Alfred Ehrhardt gezeigt, ergänzt um Leihgaben des Museums für Naturkunde Berlin, sowie Alfred Ehrhardts preisgekrönter Film ›Tanz der Muscheln‹ (1956).

Die Ausstellung wurde vom 20. Mai bis 27. August 2017 im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg präsentiert und vom 8. Oktober bis 31. Dezember 2017 in der Kunsthalle Erfurt, bevor sie in die Alfred Ehrhardt Stiftung wandert. Katalog: 129 Seiten, 50 Farb- + 78 SW-Abbildungen, 3 Textbeiträge, Hardcover, Michael Imhof Verlag, € 19,95