Claudius Schulze – Quantified Reality

12. September bis 20. Dezember 2020
Eröffnung: Freitag, 11. September 2020, 19–21 Uhr
Kuratiert von Dr. Christiane Stahl

Wir sind Zeugen von zwei großen Umwälzungen der Menschheitsgeschichte: dem Aufstieg der künstlichen Intelligenz und die unumkehrbaren Veränderungen des natürlichen Erdsystems. Quantified Reality ist der Versuch, diese Entwicklungen zu dokumentieren. Heute sind bis zu 50 Prozent aller Tierarten vom Aussterben bedroht. Gleichzeitig skizzieren führende Entwicklerinnen und Philosophen bereits eine Bio- und Geo-technische Zukunft, in der Maschinen ein eigenes Bewusstsein entwickeln. Was wie getrennte Entwicklungen von Natur und IT aussehen mag, ist doch die Konsequenz der Handlungen der einen Spezies, die den Planeten dominiert: Homo Sapiens. Als Künstler und Forscher ist es der Antrieb von Claudius Schulze, die Welten hinter der Oberfläche des Alltäglichen zu finden. Quantified Reality protokolliert die Erfassung von Tierverhalten und Artensterben, dokumentiert die Entwick¬lung bio¬nischer Roboter, zeigt urbane Rückzugsräume und Biotope wilder Natur aus Sicht autonomer Maschinen und erkundet die Infrastruktur globaler Datennetze.
 

Claudius Schulze, TQ1066-RP5033.18 (2018) © Claudius Schulze_cms.jpg
Claudius Schulze, WD2350-RP0469.18 (2019) © Claudius Schulze_cms.jpg